Was gerade geschieht

Ein weiterer Spenden-LKW ist unterwegs!

 

Am 18. und 19.02.2024 wurde Spendenlkw 41 für den Donbass beladen. In diesem LKW geht eine erste Partie Schulmöbel auf die Reise bestehend aus knapp 40 Schultischen und 43 Schulstühlen. Diese Schulmöbelspenden brachten uns im Dezember 2023 unsere Partner aus dem Saarland  - die Initriative SOS Group Donbass. Diese etwa 2 Tonnen Schulmobiliar bilden den Grundstock des LKWs. Ausserdem beladen wir 1,5 Tonnen Klinikmöbel, etwa 500 Kg medizinisches Verbrauchsmaterial, neue Waschbecken und WC -Schüsseln für das Sanierungsprojekt  "Schulen im Donbass - 2024", gute 300 Kg Schulmaterial und natürlich neue wie auch gebrauchte Kleidung für Kinder, Frauen und Männer sowie Dinge des täglichen Gebrauchs.Für die erste Projektschule schicken wir zusätzlich zu den Möbeln noch 2 Nähmaschinen, ein Parkettschleifgerät und eine erste Partie Teller, Tassen, Töpfe und Pfannen. Sobald wir Bilder von der Beladung haben und der LKW auf dem Weg ist werden wir  weiter berichten.

Nach der Ankunft unseres LKW begann der Marathon der guten Taten

 

Da der LKW erst bam 28.12.23 ausgeladen werden konnte musst die Vorbereitung der ersten Spendenverteilung in Rekkordzeit erfüllt werden. Zwei große Aktionen fanden am 30.12.2023 in Donezk und Makeewka statt. Dieser folgte am 14.01.2024 eine weitere Spendenausgabe in Donezk und Makeewka. Zwischendurch wurden Spendenübergaben in Illowaisk, Starobelsk, Khanzhonkowo, mehreren Vororten von Donezk und drei medizinischen Einrichtungen realsiert.

Dazu gehörte die Traumatologie des Krankenhauses Nr. 24, die gynäkologische Abteilung des Krankenhauses Nr. 11 in Donezk und das städtische Krankenhaus in Makeewka.

 

Ausführliche Beschreibungen und viele Fotos der Neujahrsaktionen findet man auf unserer FB seite und unserem Telegramkanal

Unser Neujahrs-LKW ist in Donzek - LKW 40 ist am Ziel

 

Der Neujahrslkw ist endlich am Ziel. Gestern am 28.12.23 ist unser LKW ausgeladen worden. Die bürokratischen Hürden sind sehr hoch - aber wir haben auch dieses mal nicht aufgegeben. Am 25.12.23 erhielten wir die langersehnte Freigabe, dann musste entzollt werden und gestern war es endlich so weit.

 

Wir sind unendlich erleichtert, denn nun können die Neujharsgeschenke vorbereitet und sogar noch verteilt werden. Das ist ein Kraftakt für unsere Partne rin Donzek - aber sie werden es schaffen.

Wir freuen uns , denn viele Hunderte Kinder bekommen ein Neujahrsgeschnek aus Deutschland. Die weitere Spendenverteilung

wird bis ins Neue Jahr hinein dauern. Danke an alle Menschen die an diesem Weihnachtswunder mitgewirkt haben.

 

Beladung von LKW 40 - S' Novym Godom Donbass

 

Wir haben gestern am 30.11.2023 unseren Neujahrslkw beladen.

Auch in diesem Jahr senden wir einen speziellen Spendenlkw zum Jahreswechsel in den Donbass.

 

Das Format ist ein klein wenig anders als in den Vorjahren - aber nichts desto trotz sind gestern knapp 10 Tonnen Weihnachtsspenden auf die lange und schwierige Fahrt Richtung Donezk gegangen.

Neben dringend benötigten Spenden fahren ca. 2,5 Tonnen"Weihnachtliches" wie Schokolade, Gebäck, Spielsachen, Geschenke für Alt und Jung in den Donbass.

 

Riesiges Dankeschön an alle Menschen die LKW40 möglich gemacht haben!

 

LKW 39  - Ist im Donbass angekommen!

 

Nach der Beladung von LKW 39 am 07.08.2023 und einigen Schwierigkeiten beim Verlassen der EU, ist unser Spendenlkw am 20.09.2023 im Donbass angekommen.

 

Zur Zeit ist es sehr schwer, die LKWs reibungslos und schnell in den Donbass zu bringen. Wir stehen lange an den EU - Aussengrenzen und auch in der Russischen Föderation. Das Prozedere der Entzollung ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber wir sind zuversichtlich, dass bald alles erledigt sein wird.

 

Link zum Fotovideo der Beladung >>> hier anschauen

 

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei allen Menschen die uns unterstützen.

 

LKW 38 ist angekommen - Endlich!

 

Hurra - Ураааа... Endlich nach 10 Tagen Stillstand wurde unser Lkw Nr. 38 ausgeladen. Wie auf den Bildern zu sehen ist kamen Helfer des Lugansker Roten Kreuzes und halfen beim Ausladen der Spenden aus Deutschland. Nun beginnt der Prozess der Verteilung der Spenden an die einzelnen Empfänger, allem voran verschiedene Krankenhäuser der Region Lugansk. Wir danken dem Team vom RK Lugansk, unserem Fahrer Wassilij für seine Ausdauer beim langen Warten auf das Ok der Behörden sowie Raissa und Aminat die tagelange Telefonate und Verhandlungen mit den russischen Behörden auf sich genommen haben.
Ein weiterer Spendenlkw von AK ZukunftDonbass e. V. aus Deutschland hat endlich seinen Bestimmungsort erreicht. Wir sind sehr erleichtert und unendlich glücklich.

 

7 LKWs mit je 10 Tonnen Spenden im Jahr 2022
7LKWs_2022_ZukunftDonbass.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

LKW 36/ Weihnachtslkw Nr. 6 ist unterwegs!

 

Im September begannen wir mit den Vorbereitungen und konnten dank wirklich toller Unterstützung so viele Spenden zusammensammeln, dass wir 2 statt nur einem Weihnachtslkw schicken können -  LKW 36 und LKW 37 geben - wobei LKW 36 gerade losgefahren ist.

Wir hätten so etwas nie erwartet - aber mit Unterstützung durch die engagierten Sammelgruppen DirekterKontakt, LutschikDobra, unsere Schweizer Sammelgruppe und vielen Privatpersonen, die aus ganz Deutschland nach Rücksprache mit uns, Pakete geschickt haben - ist es wie ein Wunder. Parallel zu den Anlieferungen der Spenden begannen wir mit der Vorbereitung der Dokumente. Die Genehmigungen wurde eingeholt, die Zolldokumente vorbereitet, der Zoll wurde eingeladen zur Beladungsbeschau und vieles mehr. Am 29.11.22 konnten wir endlich beladen. Einen Tag später erhielt unser LKW die Zollfreigabe und nun warten wir auf Meldungen von unterwegs und seine Ankunft in Lugansk.

10 von 24 Betten aus LKW 34 wurden dem städtischen Krankenhaus in Rubezhnoe übergeben. 9 der stapelbaren Kinderbetten bekam der Kindergarten "Delfin". Das Ausmaß der Zerstörungen in Rubezhnoe ist verheerend. Die Bilder stammen von unseren Lugansker Partnern auf dem Weg dorthin.

 

Ankunft unserer LKWs am 21.03.2022

 

Wir haben gute Nachrichten. Unsere Spendenlkws Nr. 31 und 32 sind in Lugansk angekommen. Die Fahrt dauerte dieses mal etwas länger, aber angesichts der aktuellen Umstände vor allem an der polnisch-weißrussischen Grenze, war das zu erwarten.

 

Am Tag der Ankunft beider LKWs wurde mit viel Muskelkraft ausgeladen und bereits ein Teil der med. Spenden verteilt. Die weiter Verteilung der Spendengüter an Krankenhäuser und soziale Einrichtungen begann in den Folgetagen.

 

Unsere 79 Betten wurden auf 5 Krankenhäuser verteilt:

31 Stück gingen nach Perwomaisk,

25 Stück bekam das 1. Respublikanische Krankenhaus in Lugansk,

15 Stück erhielt Brjanka und

8 Stück gingen in ein kleines aber unmittelbar an der Demarkationslinie gelegenes Krankenhaus im Ort Lutugino.

 

Auch fand eine nicht ungefährliche Fahrt unserer lokalen Partner nach Solotoe-5 statt. Die Schule dort, der wir seit September 2021 spenden-technisch unter die Arme greifen, erhielt einen Kleinbus voll Spenden die wir für sie beschaffen konnten: das sind unter anderem 5 Kartons Tapeten für die Renovierung der Klassenzimmer, mehrere Kartons mit Küchenutensilien für die Schulspeisung, Kleiderspenden, Schulmaterial und

Kartons mit neuen Turnschuhen und Sportsachen.

 

Weitere Sachspenden wurden an Binnenflüchtlinge übergeben, die aus den aktuell umkämpften Gebieten der Regionen Lugansk und Donezk nach Lugansk kommen. In den nächsten Tagen werden unsere Partner vor Ort in das Städtchen Rubezhnoe fahren und dort ebenfalls Spenden an die notleidende Bevölkerung verteilen.