Was gerade geschieht

Morgen kommt der 33ste LKW an!

 

Endlich können wir Positives über unseren 33sten LKW berichten.

Seit einigen Tagen ist er wieder unterwegs und hat bis zum Ziel

nur noch knapp 900km zu fahren. Diese Tour war von einigen Schwierigkeiten an der Grenze der EU zu Weißrussland überschattet. Stein des Anstoßes war eine fehlende Sondergenehmigung der BAFA (Bundesamt für Ausfuhrkontrolle).

 

Wir haben dieses Dokument beschafft und es auch dieses mal wieder geschafft einen großartigen LKW, den wir mit viel Unterstützung aus allen Teilen Deutschlands gepackt hatten, auf den Weg nach Lugansk zu bringen.

 

Vielen herzlichen und von Herzen kommenden Dank an alle Spenderinnen und Spender! Aufrichtigen Dank an alle Helfer bei der Vorbereitung und Beladung! Wir sind glücklich das es euch gibt und das ihr uns in unserer Arbeit und die Bewohner des Donbass nicht im Stich lasst.

LKW 33 wurde 23.04.2022 in Wutha-Farnroda beladen

 

Mit tollen Helfern aus ganz Deutschland haben wir einen weiteren LKW beladen. An Bord sind 36 Klinikbetten und 4,5 Tonnen Sachspenden wie Lebensmittel, Hygieneartikel, Haushaltsartikel und med. Verbrauchsmaterialen. Jetzt ist der Transporter unterwegs und wir werden berichten sobald er angekommen ist.

Wir danken allen Helfern und Spendern die uns geholfen haben, diesen Transport ermöglicht haben.

 

Ankunft unserer LKWs am 21.03.2022

 

Wir haben gute Nachrichten. Unsere Spendenlkws Nr. 31 und 32 sind in Lugansk angekommen. Die Fahrt dauerte dieses mal etwas länger, aber angesichts der aktuellen Umstände vor allem an der polnisch-weißrussischen Grenze, war das zu erwarten.

 

Am Tag der Ankunft beider LKWs wurde mit viel Muskelkraft ausgeladen und bereits ein Teil der med. Spenden verteilt. Die weiter Verteilung der Spendengüter an Krankenhäuser und soziale Einrichtungen begann in den Folgetagen.

 

Unsere 79 Betten wurden auf 5 Krankenhäuser verteilt:

31 Stück gingen nach Perwomaisk,

25 Stück bekam das 1. Respublikanische Krankenhaus in Lugansk,

15 Stück erhielt Brjanka und

8 Stück gingen in ein kleines aber unmittelbar an der Demarkationslinie gelegenes Krankenhaus im Ort Lutugino.

 

Auch fand eine nicht ungefährliche Fahrt unserer lokalen Partner nach Solotoe-5 statt. Die Schule dort, der wir seit September 2021 spenden-technisch unter die Arme greifen, erhielt einen Kleinbus voll Spenden die wir für sie beschaffen konnten: das sind unter anderem 5 Kartons Tapeten für die Renovierung der Klassenzimmer, mehrere Kartons mit Küchenutensilien für die Schulspeisung, Kleiderspenden, Schulmaterial und

Kartons mit neuen Turnschuhen und Sportsachen.

 

Weitere Sachspenden wurden an Binnenflüchtlinge übergeben, die aus den aktuell umkämpften Gebieten der Regionen Lugansk und Donezk nach Lugansk kommen. In den nächsten Tagen werden unsere Partner vor Ort in das Städtchen Rubezhnoe fahren und dort ebenfalls Spenden an die notleidende Bevölkerung verteilen.

 

LKW 31 und 32 sind beladen und unterwegs!

 

Dringend benötigte Hilfe für die Donbassregion ist unterwegs. Angesichts der aktuelle Situation haben wir am 08. und am 11.03.2022 gleich zwei LKW beladen und auf den Weg Richtung Lugansk geschickt.

 

An Bord beider LKWs sind 79 Klinikbetten aus dem Heliosklinikum Meiningen und über 7 Tonnen Hilfsgüter in Form von Hygieneartikeln, Haushaltsbedarf, med. Verbrauchsmaterialien, Schulsachen, neue und gebrauchte Kleidungsstücke für Erwachsene und Kinder.

Die Beladungen waren ein Kraftakt mit diversen Hindernissen - aber jetzt rollen beide Transporte. Ein auftrichtiges Dankeschön an alle unsere Spenderinnen und Spender, unsere Helfer bei den Beladungen und alle Menschen in Deutschland und ausserhalb die uns bei dieser Arbeit unterstützen. Sobald wir Fotos von der Ankunft der Spendengüter haben werden wir sie veröffentlichen.

Wir haben es wieder einmal geschafft!

 

Unsere 5. Weihnachts- und Neujahrsaktion für Kinder und Senioren ist abgeschlossen. Zwischen dem 21.12.2021 und dem 07.01.2022 haben über 250 Kinder in Lugansk, Solotoe-5, Beloretschenka, Lesnoje und Kirowsk und 56 Senioren Neujahrsgaben erhalten. Auch die Bewohner eines Flüchtlingswohnheimes in Lugansk erhielten zu Neujahr Besuch von Väterchen Frost. Und auch die Krankenhäuser wurden ncith vergessen - in Brjanka, Stachanow und Lugansk freuten sich Mitarbeiter der medizinischen Einrichtungen über Weihnachtsspenden.

 

Herzlichen und aufrichtigen Dank an alle Menschen die uns dabei geholfen und diese Aktion durch ihre Spenden und ihr Zutun ermöglicht haben.

Unser 30. LKW ist angekommen!

 

Am 14.12.2021 holten unsere Partner in Lugansk den 5. Weihnachtslkw in Izwarino ab. Dort warteten bereits viele Helfer vom Katastrophenschutz und med. Rettungsdienst, aus der Schule in Solotoe-5, dem Flüchtlings-wohnheim und weiteren Einrichtungen, um beim Ausladen zu helfen. Nun beginnt in Lugansk ein weiterer wichtiger Teil der Weihnachtslieferung. Die "Elfenfabrik" nimmt ihre Arbeit auf und packt hunderte Geschenktüten für Kinder, Senioren und bedürftige Familien. Um Neujahr herum werden dann, wie im vergangenen Jahr mehrere feierliche Übergaben und Neujahrsfeiern stattfinden. Wir freuen uns schon jetzt auf Fotos aus Lugansk. Viel Freude beim Anschauen der Bilder

Unser LKW Nr. 29 ist angekommen!

 

LKW 29 wurde am 20./21.09.2021 und ist am 30.09.2021 in Lugansk angekommen. Diesemal waren es 9 Tonnen Spendengüter die wir sammeln konnten und die nun an ihre Empfänger in der LNR verteilt werden. Pflegebetten, KH-Möbel, med. Verbrauchsmaterial, viele Spenden für den Kindergarten Rosinka, Küchenutensilien für mehrere Krankenhäuser, eine komplette zahnchirurgische Praxis aus Gotha, Spenden von Privatleuten in Form von Kindersachen, Haushaltsbedarf, Spielzeugen und vielem mehr.

Bilder vom Sammlungsverlauf gibt es hier....

Film vom Beladen und wieder ausladen gibt es hier...

 

Übergabe der Spenden an den Kindergarten Rosinka
Eine große Sachspende aus LKW 29 wurde am 14.10.2021 dem Kindergarten Rosinka in Perwomaisk übergeben.
Spende für den Kindergarten Rosinka Okt2[...]
PDF-Dokument [924.9 KB]

Arbeitsbesuch in Lugansk im Juni 2021

 

Vom 14.06. - 22.06.2021 waren wir in Lugansk und haben Krankenhäuser und andere Einrichtungen besucht, die 2020 und 2021 Spenden erhalten haben. Die Reise dorthin war bedingt durch die Coronapandemie nicht einfach, jedoch ergebnisreich und für unsere weiteren Spendenaktiviäten sehr wichtig. Dazu gibt es mehrer Berichte und Interviews:

Hier: In der OTZ am 02.07.2021

Hier: Sputnik News am 15.07.2021

Hier: Im Onlinemagazin Rubikon am 14.08.2021